Rajvinder Singh

 

KueKo-LogoKueKo-LogoKünstlerKolonie Berlin e.V. präsentiert

 

Rajvinder Singh


„Sehen mit sechs Augen“
Poesie eines Dialogsüchtigen"

 

12. September 2018 – 19:30 Uhr

TheaterCoupé

Hohenzollerndamm 177/ Brienner Straße

15,- € / Mitglieder KüKo e.V. 12,- €

Freie Platzwahl

 

Lassen wir uns beeindrucken von einem internationalen Autor:

Rajvinder Singh, geboren 1956 in Kapurthala (Indien), studierte zunächst Pol. Ökonomie und Mathematik an der GNDU Universität Amritsar, dann über Umwege Literatur- und Sprachwissen- schaft mit dem Abschluss MA, und später M-Phil. an der Jammu Universität in Kaschmir. Während der Doktor Arbeit Übersiedlung 1980 nach Berlin, wo er zunächst einen Abschluss in Anglistik und Lin- guistik erlangte, später 1988 die Spezialisierung im Bereich Semiotik absolvierte. Seit 1992 ist er Frei- beruflicher Autor, seit 2000 Synchronsprecher und auch als Sprachberater tätig. In Deutschland ist er bereits vier Mal zum Stadtschreiber berufen worden.

Sein Schaffensgebiet ist die Förderung der Inner- menschlichen Kommunikation und die gegensei- tige Akzeptanz durch den Dialog. So versucht sein sprach-künstlerisches Handeln den gesellschaftlichen Konfrontationen entgegenzuwirken und schuf 1993 den Begriff „Dialog der Kulturen“, u. a. als Antwort auf die Huntingtons These von „Zusammenprall der Kulturen“. Seitdem widmet sich seine Poesie der immer mehr fehlenden Kommunikation unter den Menschen, worin er auch die Funktion der Litera- tur sieht. So versucht er aus dem ‚Eigenen‘ und dem ‚Anderen‘ das ‚Unsere‘ herzustellen und bietet so das Plädoyer für das ‚Sehen mit Sechs Augen‘ an.

Seine Werke wurden in mehreren Sprachen über- setzt, darunter Spanisch, Katalanisch, Galizisch, Albanisch, Arabisch, Finnisch und 2017 eine Antho- logie auf Ungarisch.

Er erhielt mehrere Literaturstipendien und Preise, ist Mitglied im PEN seit 1996. Er arbeitet und lebt in Berlin.

 

 

 

Zurück